Dienstleistungen

In der vergangenen Dekade habe ich eine Vielzahl von Themenbereichen bearbeitet: Ich habe Onlineshops auf die Beine gestellt, Anwendersoftware für Maschinenbau entwickelt, PC- und Serverhardware eingekauft und provisioniert, Dienste administriert, Zahlungssysteme integriert und Dokumentenverwaltung eingeführt. Ich habe für kleine Startups und riesige Unternehmen gearbeitet. Ich habe Prototypen zusammengeschustert und etablierte Lösungen optimiert. Falls Sie ein komplexes Problem haben, bin ich optimistisch, dass ich helfen kann.

Derzeit bin größtenteils in folgenden Bereichen tätig:

Die meiste eingesetzte Software is freie Software, sodass keine laufenden Lizenzgebühren anfallen. Es kann auch zusätzliche Software entwickelt werden oder Komponenten in bestehende Arbeitsabläufe und -werkzeuge integriert werden.

Wenn Sie interessiert sind, bitte ich um Kontaktaufnahme.

Vergangene Projekte

Reparando Business Management Software (2017–2018)

Bei Reparando habe ich die allumfassende Verwaltungssoftware mitentwickelt. Diese hat die Arbeitsabläufe der Techniker des Unternehmens vereinfacht, das Hotlinepersonal begleitet und wichtige kundenseitige Funktionalitäten bereitgestellt.

Die Software verwaltet Termine und das Dienstleistungsangebot, benachrichtigt Kunden sowie Beschäftigte über Änderungen, generiert Rechnungen und ermöglicht den Einblick in wichtige Kennzahlen des Unternehmens.

Grandine (2017)

Der Prototype Fund (von der Open Knowledge Foundation Deutschland und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung) finanzierte meine Entwicklung und Forschung im Bereich von Vector Tiles basierend auf OpenStreetMap-Daten. Es ermöglichte es mir, neuartige Softwarekomponenten für die Stromverarbeitung von geografischen Daten zu entwickeln. Diese Technologie fand den Weg in mein Angebot und sie erlaubt schnellere Iteration für geografische Anwendungen.

LOVOO (2014–2017)

Bei LOVOO habe ich Dienste entwickelt, die Millionen von Nutzern erreichten. Ich habe neue Dienste eingeführt und einige durch ihren Lebenszyklus begleitet.

Lyrk (2013–2014)

Bei Lyrk habe ich den Start und Lebenszyklus eines kartografischen Dienstes begleitet. Für Print-Magazine haben wir ein Tool angeboten, um hochqualitative Karten für den Druck zu generieren.

Automotive Engineering (2011–2013)

Für Anwendungen im Bereich der finite Element Methode habe ich Parser und Konverter für die Nutzung in der Automobilindustrie entwickelt.

Moo Magic (2010)

Für Moo Magic habe ich ein Video-on-Demand-Shop entwickelt, der Präsentation, Distribution und Zahlungsprozesse verwaltet hat.